Besucher

Heute10
Gestern31
Woche103
Monat479
Insgesamt59427

Aktuell sind ein Gast und keine Mitglieder online

Login

Willkommen auf der Homepage von Gisela-Maria

Jesus, 9.7.96 zu Gisela-Maria: "Sei Mein Apostel, Ich sende dich in diese arme Welt, die glaubt, ohne ihren Erlöser fertig zu werden. Die Menschen sind so arm geworden, du musst zu ihnen sprechen! Du musst Meine Worte, die Ich in dein Herz lege, verkünden! Du bist Mein Bote, Mein Apostel."

Jesus, 30.11.04 zu Gisela-Maria: "Du wirst aber auch die Rolle des Rufers in der Wüste übernehmen; in Wahrheit ist es Mein Rufen; Mein Rettungsring für eine verlorene, entartete Menschheit. Keiner kann deinen Auftrag verstehen, den Ich dir gebe, das heißt: den Ich selbst in dir ausführe."

Die Katholikin Gisela Maria war Deutsche und lebte im Saarland. Nach ihrer Bekehrung durch übernatürliche Ereignisse im Jahr 1990 blieb sie elf Jahre im Verborgenen.
Ab dem Jahr 2001 musste sie Worte des Himmels an die Menschheit weitergeben. So erschien in diesem Jahr das erste Buch, "Ja, Ich bin ein König", in dem Jesus über die Erneuerung der Erde spricht, kurze Zeit später das zweite, "Maria, meine wahre Mutter", das von Giselas mystischen Erfahrungen berichtet und Ende 2003 das dritte, "Kehrt um! Bekehrt euch!", welches Briefe an Priester und Laien beinhaltet, die sich auf das praktische Leben des Glaubens im Alltag des Einzelnen und der Kirche beziehen.
Gisela erhielt Botschaften von Jesus und der Gottesmutter, manchmal auch von Pater Pio.

Die Botschaften für die Menschen wurden durch ihren Seelenführer geprüft. Die von ihm freigegebenen Botschaften wurden in Büchern gedruckt oder hier veröffentlicht.

 

Bild Jesu: Gisela-Maria hat durch das Gnadenwirken, welches von diesem Bildnis ausgeht, sehr viele Botschaften von Jesus erhalten.

 

Das Bild der Marienstatue auf dem Hausaltar von Gisela-Maria. Diese Marienstatue hatte Gisela-Maria in Fatima erworben. Maria sprach vom Himmel aus zu ihr an ihrem Hausaltar.
Nach dem Tod von Gisela-Maria im Dez. 2010 hat der Himmel es so eingerichtet, dass die Marienstatue in der Kapelle in Bulgenbach ihr neues zu Hause gefunden hat. Sie steht neben der Statue des Hl. Pater Pio und kann dort in Bulgenbach, Nähe 79865 Grafenhausen verehrt werden.
(Link: http://www.pater-pio-gebetsgruppe-bulgenbach.de/ )